Mehrere Tausend Passagiere, Abholer und Besucher frequentieren täglich dieAnkunftsebene hinter der Gepäckausgabe im Terminal 2 am Münchner Flughafen.Jetzt wird dieser belebte Bereich runderneuert. Das Ziel: mehr Platz, mehrKomfort, mehr Aufenthaltsqualität.Im Zuge der Baumaßnahmen werden unter anderem die Shopping- undGastronomievielfalt weiter erhöht und der Wartebereich für ankommendePassagiere und Abholer – etwa durch die Einrichtung von Arbeitsbereichen mitInternetzugang – attraktiver gestaltet. In einem weiteren Schritt folgt dieVerlagerung des Informationsschalters an eine zentralere Position – was einerbesseren Orientierung für Passagiere und Besucher dient. Reisende werdenzudem nach ihrer Ankunft mit einer digitalen Medienwand begrüßt, auf dernützliche Informationen über den Aufenthalt am Flughafen München zu findensind.Ein weiteres Highlight der Umgestaltung wird die Neueröffnung des Restaurants„Sport Alm“ an der Westfassade des Terminal-Gebäudes sein. Der Vorteil für dieGäste: Sie können künftig auf zwei Ebenen auch im Freien sitzen. Betreiber derneuen Sport Alm ist die Allresto, die Gastronomie-Tochter der Flughafen MünchenGmbH.„Mit dieser Umgestaltung optimieren wir nicht nur den Passagierfluss, sondernwerten auch den Übergang vom Terminal 2 zum MAC zu einem attraktiven Ort derBegegnung auf“, erläutert Maria Dahlhaus, Geschäftsführerin der Terminal 2Gesellschaft. Ihr Kollege Stefan Landes, Geschäftsführer der Terminal 2Gesellschaft, ergänzt: „Der Qualitätsanspruch, den wir als 5 Sterne-Flughafen anuns stellen, wird durch die Modernisierung des Ankommerbereichs ein weiteresMal unterstrichen.“Seit Baubeginn sind die Arbeiten schon weit fortgeschritten: Zuerst wurden diebeiden „Tiefhöfe“ im Norden und Süden des Terminal 2 überdacht, um damit mehrFläche auf der Ankunftsebene zu gewinnen. Die für die Nordseite vorgesehenenneuen Büroräume und der Reisemarkt sind bereits fertiggestellt und seit Juni imBetrieb. Der Abschluss aller Arbeiten ist im Herbst nächsten Jahres geplant.